Call & Surf Komplettangebote im Überblick - Preisaktionen und übersichtliche Strukturen

Die leistungsstarken Komplettangebote der Telekom sind sehr beliebt. lupe

Früher mussten sich Verbraucher in der Regel mit langen Vertragslaufzeiten abfinden, wenn sie sich mit den verschiedenen Produkten vom Markt für Telekommunikationsdienstleistungen ausstatten wollten. Die Folge war vielfach, dass pro Haushalt mehrere Verträge mit verschiedenen Providern existierten. Bezüglich der Kostenkontrolle war dies nicht gerade positiv zu verbuchen, weil Monat für Monat mehrere Rechnungen in der Hauspost landeten.

Durch die Senkung der üblichen Zeiträume der Vertragsbindung kamen die Kunden in den vergangenen Jahren zunehmend in den Genuss, rascher zu günstigeren Anbietern wechseln zu können und so die laufenden Kosten für Telefonie, Internet und den Kabelanschluss fürs TV zu senken.

Darüber hinaus können Verbraucher auch die Zahl der monatlichen Rechnungen wohltuend reduzieren. Zum Beispiel, in dem sie eines der vier verschiedenen Telekom-Produkte der Call & Surf Komplettangebote im Überblick für sich als Sparmöglichkeit entdecken. Nicht nur für Bürger, die mit ihrem bisherigen Partner unzufrieden sind, ist dieser Ansatz sinnvoll. Auch intern kann der Wechsel vom aktuellen Telekom-Tarife zu den Call & Surf Komplettangeboten im Überblick ratsam sein. In vielen Fällen ist der Grund der Wunsch, noch mehr Leistungen nutzen zu können, weil sich vielleicht der persönliche Bedarf geändert hat.

Alle Call & Surf Komplettangebote in der praktischen Übersicht

Buchung per Internet bringt günstigere Konditionen

In Frage kommen ganz auch ein so genanntes Upgrade, wenn endlich die Möglichkeit zur Kündigung eines anderen Vertrages besteht, so dass sich die Kunden endlich durch die Call & Surf Komplettangebote im Überblick mit einem einzigen „All-in-one“-Angebot der Deutschen Telekom versorgen können. In unabhängigen Test zeigt sich immer wieder, weshalb das Unternehmen trotz des starken Wettbewerbs unter den Providern der Branche so erfolgreich als Marktführer positioniert ist.

Ein überzeugendes Argument für den Wechsel ist in den Augen vieler Verbraucher vor allem das ständige Werben um Neukunden, die im Rahmen von Sonderaktionen immer wieder zu noch besseren Konditionen eines der Call & Surf Komplettangebote buchen können. Neben den an sich bereits günstigen Grundgebühren erweist sich in besonderer Weise auch die Online-Buchung der vier verschiedenen Call & Surf Komplettangebote im Überblick als Pluspunkt. Kunden erhalten hier regelmäßige Rabatte, die die monatlichen Kosten zumindest im ersten Jahr der vertraglichen Bindung nochmals sinken lassen.

Erst Verfügbarkeit testen, dann buchen

Da die Call & Surf Komplettangebote Anschlüsse m DSL-Format sind, müssen Verbraucher aber vor einem Abschluss des neuen Vertrags mit der Telekom testen, ob der gewünschte Anschluss in der eigenen Region tatsächlich buchbar ist. Zu diesem Zweck bietet das Unternehmen seinen potentiellen Neukunden den Verfügbarkeitscheck via Internet. Dafür braucht es nicht mehr als die bisherige Rufnummer (sofern es um einen Wechsel geht) oder die Adresse (falls bisher kein Anschluss vorliegt, weil der neue Tarif etwa infolge eines Umzugs gebucht wird).

Besonders wichtig ist dieser Test, wenn Kunden die Hochgeschwindigkeits-Tarife mit VDSL buchen. Zwar arbeitet die Telekom auf Hochtouren am Ausbau dieses Netzes, bisher ist die Netzabdeckung in diesem Bereich aber noch nicht flächendeckend.

Vier Komplettangebote der Telekom in Bereich Call & Surf - jetzt informieren

Vier Tarif-Modelle stehen zur Wahl

Ist sichergestellt, dass die Call & Surf Komplettangebote gebucht werden können, steht die Auswahl des richtigen Tarifmodells bevor. Zur Auswahl stehen die Anschlüsse „Call & Surf Basic mit Internet-Flatrate“, „Call & Surf Comfort“, „Call & Surf Comfort Plus“ und das bereits erwähnte Angebot auf VDSL-Basis unter dem Namen „Call & Surf Comfort VDSL“. Welcher Anschluss am besten geeignet ist, lässt sich nur dann wirklich sagen, wenn die individuellen Wünsche und Nutzungsansprüche bekannt sind. Kunden müssen sich also vor der Tarif-Buchung genau überlegen, was ihr Anschluss können soll.

Basic-Tarif mit Internet-Flatrate

Call & Surf Comfort ist das meistverkaufte Komplettpaket der Telekom.lupe

Das Produkt Call & Surf Basic punktet bei der Betrachtung der Call & Surf Komplettangebote im Überblick in erster Linie bei den Kunden, die zwar einen Telefonanschluss samt Internetzugang mit Flatrate und ohne Volumenbegrenzung haben möchten, dabei aber mit DSL-2000 in Sachen Geschwindigkeit beim Surfen ausreichend versorgt sind. Kosten für die Bereitstellung entstehen den Kunden nicht, Telefonate ist deutsche Festnetz kosten nur 2,9 Cent pro Minute. Wer technisch nicht unbedingt versiert ist, kann die Installation durch einen Techniker der Telekom für rund 70 Euro erledigen lassen.

Als Inklusivleistungen gehören das E-Mail Basic-Paket mit maximal 25 Mail-Postfächern und die Kinderschutz- Software für derzeit nur 26,95 € bereit. Buchen können Basic-Kunden auch eine Flatrate für Gespräche ins Mobilfunknetz. Der monatliche Mindestumsatz liegt bei nur vier Euro. Ohne die Flatrate kostet die Gesprächsminute in die Handynetze 19 Cent.

Comfort-Anschluss mit DSL 16.000

Monatlich 34,95 € kostet der Tarif Call & Surf Comfort. Neben der Internet-Flatrate telefonieren die Kunden hierbei rund um die Uhr kostenlos ins deutsche Festnetz. Im Falle eines neuen Anschlusses fällt eine Gebühr in Höhe von einmalig 59,95 Euro an. Kunden, die clever vorgehen, können sich die einmalige Bereitstellungsgebühr in Höhe von 99,95 Euro für den DSL-Anschluss sparen. Die Laufzeit – diese Information erhalten Verbraucher, die sich die Call & Surf Komplettpakete im Überblick ansehen – liegt bei 24 Monaten.

Das Surfvergnügen ist in diesem Fall dank DSL 16000 mit maximal 16.000 Kilobit pro Sekunde im Download garantiert. Zusätzlich zum Extra „E-Mail Basic“ können die Kunden mit diesem Tarif auch eine eigene Webseite mit bis zu fünf Seiten erstellen. Wie beim Basic-Anschluss gehört auch das Telekom-Mediencenter zum Standard, so dass Kunden per TV, Computer oder Handy eigene Videos, Musikdateien oder Fotos Zugriff haben. Call & Surf Comfort kann ebenfalls mit einer Mobilfunk-Flatrate aufgerüstet werden. Verzichten die Kunde auf dieses Extra, fallen pro Monate 19 Cent an.

Comfort Plus – zusätzlicher HotSpot-Zugang in ganz Deutschland

Kunden, die sich bei der Auswahl des richtigen Angebotes der Call & Surf Komplettangebote im Überblick für die Variante „Call & Surf Comfort Plus“ entscheiden, zahlen derzeit pro Monat 44,95 Euro. Zu den Inklusivleistungen gehören hier als Ergänzung der Telefon- und Internet-Flatrate dieses DSL-16.000 Anschlusses auch die HotSpot Flat. Mit diesem Service können Kunden deutschlandweit an über 8.500 Standorten kostenlos per WLAN Ausflüge ins Internet unternehmen. Zusätzlich gibt es unentgeltlich das Sicherheitspaket für den Wegzugang. Außerdem sind Telefonate in die verschiedenen Mobilfunknetze schon ab 19 Cent pro Gesprächsminute möglich.

Die Komplettangebote der Telekom sind preisgünstig, leistungsstark und empfehlenswert

Comfort VDSL – Surfen mit Höchstgeschwindigkeit

Call & Surf Comfort - 2 kombinierte Flatrates und DSL 16000 - was will man mehr?lupe

Die gleichen monatlichen Gebühren fallen beim vierten Call & Surf-Tarif „Call & Surf Comfort VDSL“ an. Allerdings surfen die Kunden bei diesem Modell mit bis zu 25 Megabit pro Sekunde im Internet. Dienlich ist dies vorrangig für Kunden, die gerne und oft Daten aus dem Web herunterladen und dabei nicht stundenlang vor dem Rechner sitzen wollen.

Besonders anspruchsvolle Kunden können den Tarif sogar gegen einen Aufpreis von monatlich fünf Euro auf VDSL 50 umrüsten, Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten. Natürlich zeigt dieser Tarif aus der Palette der Call & Surf Komplettangebote im Überblick eine Internet- und Festnetz-Flatrate. Bei technischen Problemen können Kunden mit diesem Tarif den „Vor-Ort-Service“ zu jeder Tages- und Nachtzeit nutzen.

Kunden, die sich die Call & Surf Komplettangebote im Überblick anschauen, stellen schnell fest, dass sie ihren neuen Anschluss noch zusätzlich verbessern können. Für nur vier Euro mehr im Monat kann anstelle des Standard-Anschlusses der Universal-Anschluss gebucht.

Dieser arbeitet mit zwei Leitungen und bringt die Telekom-Kunden in den Genuss von bis zu drei Rufnummern. Auf diese Weise können Kunden ihren Call & Surf-Anschluss noch besser auf ihre Ansprüche abstimmen.