Congstar-Test - Handy- und DSL-Tarife mit vielfältigen Vorteilen

Mit nur knapp drei Jahren Firmengeschichte gehört der Anbieter congstar auf dem deutschen Markt für Internet- und Handytarife sozusagen zu den Nesthäkchen. Dennoch hat das Kölner Tochterunternehmen der Deutschen Telekom schnell Erfolge erzielen können. Für die nötige Aufmerksamkeit sorgten immer wieder neue Kampagnen, die der GmbH etliche neue Kunden einbrachten.

Congstar Angebote Tarife

Doch sind es gewiss nicht nur aufwendige PR-Bemühungen, die das Unternehmen schon nach etwas mehr als zwei Jahren die Marke von einer Million Kunden durchbrechen ließ. Und das, obwohl die Werbung lange Zeit ohne TV-Spots auskommen musste, weil man sich auf Maßnahmen im WWW konzentrierte. Solche Ergebnisse sind nur erreichbar, wenn neben den Tarifen und den Werbebotschaften auch die Produktqualität stimmt. Das Ziel der Telekom, mit der Tochtermarke congstar bis Ende dieses Jahres mindestens einen Umsatz in einer Größenordnung von einer Milliarde Euro zu erreichen, scheint nicht zu hoch gesteckt.

Wichtiger als die wirtschaftlichen Hintergründe sich für die Leser aber natürlich die tariflichen Möglichkeiten, die congstar den potentiellen Kunden zu bieten hat.

Testbericht: Postpaid-Telefonie mit Gestaltungsmöglichkeiten

Aufgrund der Zugehörigkeit zum Konzerngeflecht der Telekom werden die Mobilfunk-Dienstleistungen der Marke congstar über das Netz des Marktführers Telekom bereitgestellt, somit erleben congstar-Handynutzer optimale Sprachqualität. Bekannt wurde der Mobilfunk-Discounter beispielsweise mit seinem Postpaid-Angebot des so genannten 9 Cent Tarifs, der auch weiterhin im Portfolio der Marke zu finden ist und vollkommen ohne monatliche Grundgebühr auskommt, einzig eine Bereitstellungsgebühr wird berechnet.

Wie der Name vermuten lässt, berechnet das Unternehmen den Kunden bei diesem Tarif für Gespräche in alle Netze in Deutschland pro Minute nur neun Cent, die Abrechnung erfolgt dabei in der Taktung 60/60, auch der Versand einer Kurznachricht schlägt nur zum Einheitstarif von neun Cent zu Buche. Deutlich höher sind die Kosten je Megabyte im Datentransfer, hier werden 39 Cent berechnet, in diesem Bereich wird für je 10 Kilobyte abgerechnet.

Interessant sind auch die Flatrate-Tarife, die bei congstar gebucht werden können. So zum Beispiel congstar Kombi Flat, die es bereits für nur 9,99 Euro monatlich gibt. Dafür können die Kunden gratis ins eigene Netz und ins deutsche Festnetz telefonieren, ohne sich mit einer Vertragslaufzeit arrangieren zu müssen. Die Kündigung ist jederzeit möglich. Kurznachrichten und Gesprächsminuten in congstar-fremde Handynetze kosten nur 19 Cent.

Für rund 60 Euro im Monat können Verbraucher die congstar Full Flat abschließen, die ebenfalls ohne Vertragslaufzeit angeboten wird. Wer den Telefonhörer nur selten aus der Hand legt, ist mit diesem Tarif perfekt ausgerüstet. Weder für Gespräche zu anderen congstar-Kunden noch für Telefonate ins Festnetz und andere deutsche Handynetze wird bei der Full Flat etwas berechnet. Wer zusätzlich auch viele SMS pro Monat versendet, kann seine congstar-Flat um die SMS-Option erweitern. Für 9,99 Euro monatlich können die Kunden 100 SMS versenden, ganz gleich, in welches Netz.

Preiswerter Einstieg im congstar Prepaid-Tarif

Tarife Congstar Angebote

Immer beliebter wird das congstar Prepaid-Modell. Hier wird neben der Telefonie und dem SMS-Service auch Zugang zum mobilen Web in UMTS-Qualität geboten. Das Aufladen der SIM-Karte ist inzwischen an weit über 50.000 Stellen (vom Kiosk bis zur Tankstelle) möglich. Der Prepaid-Tarif kommt ohne Grundgebühr und Mindestumsatz aus, natürlich besteht keine vertragliche Bindung für die Verbraucher. Nicht einmal für die Abfrage der Mobilbox wird beim Anruf aus Deutschland etwas berechnet. Dies gilt auch für die Guthabenabfrage. Das Prepaid-Starterset gibt es aktuell für 9,99 Euro, wobei die SIM-Karte dank eines Startguthabens in Höhe von zehn Euro im Grunde kostenlos angeboten wird. Die Freischaltung der Karte erfolgt sekundenschnell über die congstar-Internetseiten.

Eine Besonderheit für Neukunden, die diesen congstar-Prepaid-Tarif abschließen: Sie können ihre alte Handynummer nicht mitnehmen. Dieser Service wird nur im Rahmen eines so genannten Postpaid-Vertrags angeboten.

Ein wesentlicher Vorteil beim congstar Prepaid-Angebot bezieht sich auf die Guthabengültigkeit. Guthaben auf der SIM-Karte unterliegt keinem zeitlichen Verfall und kann auch nach Monaten noch für SMS und Telefonate verwendet werden. Mit ihrem Ansatz congstar Prepaid konnte das Unternehmen etliche Preise gewinnen.

Für die Kunden, die auch ein neues Handy benötigen, finden sich im Web ständig reizvolle Sonderangebote für den Prepaid-Tarif. Welche Modelle aktuell beim Anbieter zu welchen Konditionen zu haben sind, erfahren Verbraucher ebenso im Web. Informationen bieten die Unternehmensseiten darüber hinaus zu allen Fragen bezüglich des Aufladevorgangs.

Für Handy-Nutzer bietet congstar außerdem den so genannten Tarifberater. Denn viele Handy-Eigentümer wissen gar nicht genau, welcher Tarif der für sie optimale ist. Mithilfe von Aussagen zum Gesprächs- und SMS-Verhalten finden Verbraucher gemeinsam mit congstar das passende Produkt.

Flexible DSL-Angebote mit und ohne Festnetz-Flatrate

Congstar mobil love

Noch relativ jung sind die Angebote im DSL-Sektor, die unter dem Namen congstar komplett angeboten werden. Verbraucher können zwischen zwei verschiedenen Tarifen wählen. In beiden Fällen kommen die Kunden ohne einen bestehenden Anschluss der Telekom aus. Das Tarifmodell congstar Komplett 1 bietet den Kunden neben einer DSL 16000-Leitung einen Telefonanschluss sowie eine DSL-Flatrate. Die monatlichen Kosten liegen derzeit 19,99 Euro.

Für Verbraucher, die wissen, dass sie monatlich viele Gespräche über das Festnetz führen, ist das Modell congstar Komplett 2 die bessere Alternative. Die Leistungen entsprechenden denen des Komplett 1-Tarifs, allerdings schließt Modell 2 bei der monatlichen Gebühr in Höhe von 24,99 Euro eine Flatrate für Telefonate ins Festnetz ein.

Als dritte DSL-Variante bietet congstar das Format congstar Surfpaket Plus. Dieser Tarif verzichtet auf einen neuen Telefonanschluss und arbeitet auf Basis eines bestehenden Telekom-Anschlusses. Zum Leistungsumfang gehört für die Monatsgebühr von 14,99 Euro ein DSL 16000 Anschluss samt Surf Flatrate. Kunden, die sich einen Anschluss DSL 16.000 gönnen, können zeitgleich im Web surfen und währenddessen maximal vier Telefonate gleichzeitig führen.

Für alle drei DSL-Tarife besteht die Möglichkeit, das Sicherheitspaket Norton™ Internet Security 2010 zu bestellen. Congstar verzichtet in diesem Fall auf eine Mindestvertragslaufzeit. So sind Sie im Internet gegen externe Angriffe geschützt!

Unser Congstar-Testurteil

Welcher DSL-Tarif aus dem Hause congstar es am Ende auch sein soll. Vor der Bestellung sollten Verbraucher den Verfügbarkeitscheck nutzen, um herauszufinden, ob der gewünschte Anschluss tatsächlich im der heimischen Umgebung uneingeschränkt genutzt werden kann. denn obwohl congstar das eigene Kunden-Einzugsgebiet deutlich erweitert hat, noch immer gilt es graue Flächen auf der Landkarte. Für die meisten Verbraucher sind aber alle Leistungen und Tarife ohne Probleme nutzbar.