DSL 16000

Die Königsklasse der DSL-Anschlüsse von Telekom heißt DSL 16000. Der Name weist darauf hin, dass Downloads aus dem Internet mit bis zu 16.000 kBit pro Sekunde durch die Leitung rauschen. Doch wofür benötigt man eine solche Geschwindigkeit? Für den typischen Internet-User hat eine solche Highspeed-Verbindung drei große Vorteile.

Weil in der Regel ohne Zeit- und Volumenbeschränkungen ausgestattet, sind diese Tarife vorteilhaft. Die bekanntesten Komplettpakete werden von Telekom unter dem Begriff „Call & Surf“ vermarktet. Insgesamt stehen Kunden vier verschiedene Call-&-Surf-Produkte zur Verfügung. Diese heißen:

  • Verkürzte Download-Zeiten bei großen Dateien
  • Ruckelfreie Wiedergabe hochaufgelöster Internet-Videos
  • Schnellerer Versand von E-Mails mit umfangreichen Anhängen

Stichwort „Verkürzte Download-Zeiten“: DSL 16000 bedeutet eine große Erleichterung beim Herunterladen großer Software-Pakete. Beispiele dafür sind etwa Updates für Windows und andere Programme oder umfangreiche Demoversionen von interessanten Anwendungen.

Zum zweiten garantiert DSL 16000, dass Sie die neuen Multimedia-Angebote im Internet von Anfang an voll ausnutzen können. Sie können dabei sein, wenn Filme und Fernsehserien in DVD-Qualität  im Netz bereitgestellt werden. Außerdem können Sie Live-Übertragungen von Sport- und Konzert-Events ohne störendes Bildruckeln am Monitor verfolgen.

Zum dritten bedeutet DSL 16000 aber natürlich auch eine höhere Upload-Geschwindigkeit. Sie erreicht bis zu 1.024 kBit pro Sekunde. Damit sind etwa E-Mails mit angehängten Digitalfotos oder anderen umfangreichen Dateien ruckzuck verschickt.

Weiter zur Bestellseite von DSL 16000

Ruckelfrei und hochauflösend

Noch ein Wort zu Multimedia per Internet: Beim Fernsehen ist derzeit die HDTV-Technik aktuell. Dafür vorbereitete Geräte, erkennbar am Logo „HD ready“, können hochaufgelöste Bilder wiedergeben. Sie sind von einer bisher nie gesehenen Bildschärfe und Brillanz. Zwar werden in Deutschland derzeit lediglich einige wenige Programme in der höheren Auflösung ausgestrahlt.

Doch es ist abzusehen, dass sämtliche Fernsehsender in den kommenden Jahren auf HDTV umstellen werden.

Beste Ausstattung

Telekom bietet DSL 16000 mit einer Reihe von praktischen Zusatz-Features an. Interessant für Spiele übers Netz ist beispielsweise die kurze Signallaufzeit. Ähnlich wie bei der FastPath-Technik ist damit garantiert, dass der Gamer schnell auf Veränderungen im jeweiligen Szenario reagieren kann und seine Spielfigur nicht verliert.

Zum zweiten misst Telekom bei jeder neuen Synchronisation der DSL-Verbindung die Leitungsqualität und -auslastung und passt die Übertragungsgeschwindigkeit daran an. Damit ist garantiert, dass die Verbindung bei starker Netzauslastung nicht zusammenbricht.

Fazit:

Wenn Sie unnötig lange Download-Zeiten vermeiden und fit für die Internet-Zukunft sein wollen, entscheiden Sie sich am besten gleich für einen DSL 16000-Anschluss von Telekom. Dazu noch ein Tipp: Sie können Ihren T-DSL-Anschluss auf der Homepage von Telekom sofort auf die maximal verfügbare Geschwindigkeit testen und updaten lassen.