HotSpot flat

hotspot flat

Dank der modernen Funknetzwerk-Technik lässt sich der Traum vom mobilen Büro heute bereits mit geringem Aufwand verwirklichen. Denn in Tausenden von Hotels, Restaurants, Bahnhöfen und Flughäfen sind öffentlich zugängliche HotSpots installiert. Dort können Sie sich mit Ihrem Notebook schnell und einfach mit dem Internet verbinden, im Web surfen oder auch Ihre E-Mails abrufen und beantworten. Per VPN lässt sich sogar der Zugriff auf das Netzwerk Ihrer Firma organisieren.

Als HotSpot-Provider bietet sich Telekom an. Denn mit über 12.000 HotSpots kann die Firma auf das umfangreichste HotSpoStandardzwerk Deutschlands verweisen.

Telekom HotSpots finden

Zunächst einmal gilt es, den nächsten HotSpot in Ihrer Umgebung zu finden. Dazu können Sie auf der Seite http://hotspot.de/content/hs_finden.html die Karte benutzen. Geben Sie einfach die Postleitzahl Ihres Standorts ein und Sie bekommen sämtliche HotSpots in der Umgebung angezeigt.

Falls Sie mit Ihrem Notebook ins Internet gehen, können Sie sich auf der Telekom-Site kostenlos den HotSpot Manager herunterladen. Nachdem Sie die Software auf Ihrem Computer installiert haben, informiert sie Sie ständig über sämtliche verfügbaren HotSpots in Ihrer Nähe. Besitzer von WLAN-fähigen PDAs können sich ebenfalls kostenlos HotSpot Overlay besorgen. Dabei handelt es sich um eine Datenbank, die sämtliche aktiven HotSpots in Deutschland verzeichnet. Die Daten lassen sich übers Internet automatisch auf den neuesten Stand bringen.

Hier finden Sie die Telekom HotSpots in Ihrer Nähe

Beim HotSpot anmelden

Hotspot Anbieter des Jahres TelekomSobald Sie sich im Bereich eines Telekom HotSpots befinden, erscheint bei den verfügbaren Funknetzwerken der Eintrag „Telekom Hot-Spot“. Verbinden Sie sich mit diesem Netzwerk und geben Sie in Ihren Browser eine beliebige Internet-Adresse ein, also etwa „www.telekom.de“. Sie werden nun automatisch auf die Anmeldeseite des HotSpots geleitet. Dort geben Sie Ihren Benutzernamen – normalerweise eine E-Mail-Adresse – und Ihr Passwort ein, bestätigen die AGB und Zahlungs-bedingungen und klicken auf „Login“. Anschließend können Sie sich nach Belieben im Internet bewegen. Falls Sie einen HotSpot Pass gekauft haben, geben Sie anstatt von Benutzernamen und Kennwort die Zugangsdaten ein, die Sie bei der Anmeldung erhalten haben.

Technische Voraussetzungen

Für den Zugriff auf einen HotSpot von Telekom benötigen Sie einen WLAN-Adapter nach dem Standard 802.11b. Diese Norm wird von nahezu allen Notebooks und externen WLAN-Geräten unterstützt und ist zudem kompatibel zu dem neueren Standard 802.11g.

Die HotSpots von Telekom sind meist mit einer Downstream-Geschwindigkeit von 16.000 kBit pro Sekunde ans Internet angebunden. Der Upstream, also das Hochladen von Daten, erfolgt normalerweise mit 192 kBit pro Sekunde. Allerdings müssen sich sämtliche aktuellen Benutzer diese Bandbreite teilen. In der Praxis kann die Geschwindigkeit, abhängig von der Anzahl der aktiven User, daher auch deutlich geringer sein.

Tarife

hotspot

Falls Sie eins der Comfort Plus-Pakete von Telekom gebucht haben, also Call & Surf Comfort Plus, Entertain Comfort Plus oder Entertain Comfort Plus VDSL, ist im Grundpreis bereits eine HotSpot flat enthalten. Falls Sie einen anderen Tarif nutzen, bekommen Sie HotSpot flat für 29,95 Euro pro Monat. Wenn Sie lediglich für eine begrenzte Zeit ins Internet gehen wollen, können Sie sich den HotSpot Pass kaufen. Er ist an jedem der über 12.000 HotSpot-Standorte in Deutschland erhältlich.

Die Bezahlung erfolgt online per Kreditkarte oder über T-Pay. Die Preise für den Pass liegen zwischen 4,95 Euro für 24 Stunden HotSpot-Nutzung und 19,95 Euro für 7 Tage. Natürlich müssen Sie dabei nicht die gesamte Zeit kontinuierlich online sein. Stattdessen können Sie die Nutzung des Passes innerhalb der gewählten Gültigkeitsdauer beliebig oft unterbrechen bis das Guthaben aufgebraucht ist.

Call & Surf Comfort Plus können Sie hier bestellen