Die neuen Telekom IP Anschlüsse – Telefonieren übers Internet

IP Telefon

Der technische Fortschritt ist nicht mehr aufzuhalten. Und das ist natürlich auch gut so, denn für die Verbraucher bedeuten die neuen Entwicklungen im Bereich der Telefonie und vor allem des Internets in erster Linie eines: günstigere Tarife bei deutlich besserer Qualität und mehr Leistung von Seiten der Provider. Die Telekom ist als deutscher Marktführer in der Telekommunikationsbranche seit jeher immer wieder der große Vorreiter gewesen, wenn es um die Schaffung neuer Technologien, des Netzausbaus oder der Erweiterung der Produktpaletten ging. Fast immer dauerte es nach dem Start neuer Angebote nicht allzu lange, bis auch die Konkurrenz mit vergleichbaren Modellen um die Gunst der potentiellen Kunden warb. Seit Anfang Mai – genauer gesagt seit dem 04.05.2011 – hat die Telekom nun ein weiteres schlagkräftiges Argument für den Wechsel zum Bonner Unternehmen in petto. Seit dem Stichtag können die gleichermaßen bekannten und beliebten Tarif-Modelle aus den Bereichen „Entertain“ und „Call & Surf“ nun auch über Telekom IP Anschlüsse genutzt werden.

Telefonie über den IP-basierten Telekom-Anschluss

Kunden können hierbei neuerdings gleich aus einer ganzen Reihe möglicher interessanter Tarife auswählen und dabei vor dem Hintergrund des eigenen Bedarfs und Nutzungsverhaltens vielleicht sogar einiges einsparen. Denn nicht alle Provider der Branche können mit den Konditionen der verschiedenen Telekom IP Anschlüsse mithalten. Anders als bei den bisherigen Formaten der Telefonanschlüsse arbeiten die IP-basierten Telekom Anschlüsse bei größtmöglichen Qualitätsstandard durchweg über das Hochgeschwindigkeits-Internet und funktionieren dementsprechend anders als die bisherigen Anschluss-Modelle „Standard“ und „Universal“ zwischen denen Telekom-Kunden bisher wählen konnten. Je nach dem, wie viele Leitungen und Rufnummern sie benötigten.

Telefonieren per Internet

Produktqualität verändert sich nicht durch die Telekom IP Anschlüsse

Im Falle des Universal-Anschlusses, den Kunden sowohl bei den verschiedenen Entertain-Produkten als auch bei den vier verschiedenen Call & Surf-Modellen gegen einen geringen Aufpreis als Update buchen konnten, erhielten Telekom-Kunden gleich zwei Leitungen, über die zwischen drei und maximal zehn Rufnummern genutzt werden konnten. Die neuen Telekom IP Anschlüsse bieten Kunden des Branchenprimus nun einen vergleichbar umfangreichen Service, ohne dass automatisch für den Anschluss via Internet Extrakosten zu erwarten sind. Gerade hinsichtlich der Leitungen und Rufnummern müssen Verbraucher bei der Buchung der Telekom IP Anschlüsse keine Leistungsverringerungen befürchten. Im Gegenteil.

Telekom startete Werbeaktion Anfang Mai 2011

Ein grundsätzliches Novum sind die Telekom IP Anschlüsse, das wissen Branchenkenner zu berichten, nicht. Denn schon seit einiger Zeit konnten Kunden beim Unternehmen gezielt um eine Umstellung bitten. Der wesentliche Unterschied besteht nun jedoch darin, dass der Konzern offiziell und mit großem Werbeaufwand auf die Telekom IP Anschlüsse hinweist und Verbrauchern günstige Einstiegsmöglichkeiten bietet, um bedarfsgerecht noch eine Ebene tiefer ins Internet-Zeitalter einzutauchen. Fester Bestandteil der Telekom IP Anschlüsse ist neben den jeweiligen Leistungen der gebuchten Tarife aus den Sparten „Call & Surf“ und „Entertain“ - hier gehört auch ein umfangreiches TV-Angebot ergänzend zum Internet- und Telefonanschluss zur Ausstattung -  auch das so genannte Sicherheitspaket Plus der Telekom. Dieses Paket erlaubt das bequeme Vornehmen zahlreicher Sicherheitseinstellungen über das Telekom-Kundencenter.

Wechselprämien und Online-Rabatte machen Telekom IP Anschlüsse noch interessanter

Der Wechsel zu einem der Telekom IP Anschlüsse kann sich vor allem dann lohnen, wenn Kunden den Weg über die Internetseiten des Unternehmens als richtigen Schritt zur Kontaktaufnahme wählen. Immer wieder winken teils sogar dreistellige Gutschriften als Willkommensbonus, die mit den monatlichen Abrechnungen verrechnet werden. Des Weiteren stehen die Chancen gut, dass Neukunden bei Online-Buchung der Telekom IP Anschlüsse (und natürlich auch aller übrigen Produkte des deutschen Marktführers) zusätzlich Rabatte auf die monatliche Grundgebühr oder bessere Preise für die benötigte Hardware erhalten als Belohnung für den Antrag per Internet.

Die Telekom IP Anschlüsse kommen nicht nur dann in Frage, wenn zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ein komplett neuer Anschluss benötigt wird. Die früheren ISDN-TK-Anlagen können in vielen Fällen ebenfalls weiter genutzt werden, wenn Kunden auf einen der Telekom IP Anschlüsse umstellen möchten, um die Vorzüge der Internet-Übertragung für sich arbeiten zu lassen.

Aktuelle Angebote der Telekom nutzen

Zwei Modelle im Entertain-Bereich mit TV-Angebot verfügbar

Entertain Ratgeber

In der Produktsparte der Entertain-Anschlüsse können Verbraucher derzeit zwischen dem Modell „Entertain Comfort IP“ mit einer monatlichen Grundgebühr in Höhe von 44,95 Euro und der Variante Entertain Premium IP für 49,95 Euro monatlich wählen. Kostenunterschiede zu den bisherigen Tarif-Modellen gibt es hierbei also nicht. Und auch der Umfang der Leistungen unterscheidet sich lediglich darin, dass im Falle der Telekom IP Anschlüsse die Telefonie nicht auf herkömmlichem Wege, sondern ganz modern über das Internet ermöglicht wird. Beide Entertain-Formate beinhalten bereits die Festnetz-Flatrate sowie die Internet-Flatrate der Variante DSL16 Plus. Bereitstellungsgebühren entstehen den Kunden nicht. Im TV-Bereich können Kunden bereits im Standard-Tarif ohne kostenpflichtige Extras bis zu 120 Sender über die neuen Telekom IP Anschlüsse abrufen.

Alle vier bekannten Call & Surf-Produkte als Telekom IP Anschlüsse erhältlich

Im Bereich der Call & Surf-Anschlüsse stehen wie bereits erwähnt gleich vier verschiedene Produkte bereit: Für nur 29,95 Euro monatlich erhalten Sie den IP-basierten Anschluss „Call & Surf Basic (5.1)“. Die beiden Produkte „Call & Surf Comfort Plus (4)“ und „Call & Surf Comfort VDSL 25“ IP gibt es jeweils für nur 44,95 Euro im Monat als Telekom IP Anschlüsse. Bei allen vier Call & Surf-Tarifen entfällt die Bereitstellungsgebühr für die IP-basierten Internetanschlüsse. Inklusive ist in allen vier Fällen die Internet-Flatrate. Zudem beinhalten Call & Surf Comfort, Call & Surf Comfort Plus und Call & Surf Comfort VDSL25 zusätzlich die Festnetz-Flatrate für uneingeschränktes Telefonieren rund um die Uhr ins deutsche Festnetz.

Zu wissen gilt es, dass der Call & Surf VDSL Anschluss sowie die beiden Entertain-Tarife ausdrücklich mit neuen Telekom IP Anschlüssen über den so genannten eShop angeboten werden. Ein wesentlicher Vorteil der unterschiedlichen Telekom IP Anschlüsse ist darin zu sehen, dass der Komplettservice via Internet sicherer als das normale Telefon-Netz einzustufen ist. Auch die Fehleranfälligkeit ist hierbei geringer, da sowohl der Internetzugang als auch die Telefonie-Leistungen nur noch über eine Leitung (also normalerweise derzeit im Format DSL oder VDSL) erfolgen. Einschränkungen bei den sonstigen Leistungen gibt es generell nicht für Kunden, die sich für einen der neuen Telekom IP Anschlüsse entscheiden.

Die verschiedenen Telekom IP Anschlüsse sind eine Option für alle Verbraucher, die noch stärker als bisher auf das Internet als Garant für gute Qualität setzen und auch bei der Telefonie die Vorzüge des Mediums für sich arbeiten lassen möchten.